Sonntag, 7. Oktober 2012

Sternenreiter von Jando


Verlag: KoRos Nord
Preis: 13,95€
Seitenanzahl: 131
Kaufen? Hier! 

Inhalt:
Wenn wir anfangen, auf unser Herz zu hören, werden wir Dinge im Leben im Leben erkennen, die uns unvorstellbar erschienen. Mats glaubt nicht mehr an seine Träume - zu sehr ist er daran gewöhnt, in der Arbeitswelt zu funktionieren. Auch seine Frau Kiki erreicht ihn nicht mehr. Bis es zu einem Ereignis kommt, dass Mats zwingt, innezuhalten. Ein kleiner Junge hilft ihm dabei, die Welt mit anderen Augen zu sehen und sein Leben neu zu gestalten. Dass man heute noch an Wunder glauben kann, davon erzählt Jandos modernes Märchen Sternenreiter, eine poetische Erzählung für Jugendliche und Erwachsene. Ein Buch über Freundschaft, Menschlichkeit und die Verwirklichung von Träumen.


Zitate:
Ich habe festgestellt, das Schatten, die uns verfolgen, schneller verschwinden, wenn wir einen Schritt in die Sonne machen.

Details und meine Meinung:
Jeder, der den „kleinen Prinzen“ von Antoine de Saint-Exupéry kennt, dem wird dieses Buch erschreckend bekannt vorkommen, wenn auch die Verpackung ein wenig anders ist. Es geht um einen kleinen, geheimnisvollen Jungen, der einem viel arbeitenden, kranken Mann zeigt, wie viel das Leben wert ist, und ihm so zu neuem Lebensmut verhilft. An sich eine wirklich schöne, wundervolle und rührende Geschichte, bei der man sich fragt, ob man selbst nicht viel von diesem kleinen Jungen lernen kann.
All die Weisheiten, die der Junge von sich gibt, sind vom restlichen Text abgeschnitten und kursiv geschrieben, so dass man schnell durchblättern und die schönen Sprüche lesen kann. Andererseits hat mich das ein wenig gestört, da es für mich die Handlung unterbricht und den Eindruck erweckt, dass es einfach darum geht, diese schönen Weisheiten in einem Buch zu sammeln. Dabei bietet dieses Buch mehr als ein paar Weisheiten!
Was das Gesamtbild dann auch noch abrundet, sind die liebevollen Zeichnungen, die zur Handlung hinzugefügt wurden. Äußerlich macht die detailreiche Aufmache einiges her. 

Fazit:
Eigentlich fand ich das Buch wirklich schön, nur es kommt mir irgendwie auch wie ein Abklatsch von dem kleinen Prinzen vor und das konnte ich während des Lesens einfach nicht ausblenden. Für Leute, die den kleinen Prinzen nicht kennen, ist es etwas Schönes, Hoffnungsvolles für zwischendurch und für alle anderen: Lieber noch einmal den kleinen Prinzen lesen! Als Geschenkidee aber super.

Wie würdest du das Buch in einem Satz beschreiben?
Trotz einiger Schwierigkeiten eine schöne Geschichte.

An dieser Stelle noch einmal Danke an den KoRos Nord - Verlag für die Bereitstellung dieses Leseexemplars!

Kommentare:

  1. Hey : )

    bin mal auf deinen Block gestoßen und Leserin geworden ^^ Gegenbesuche sind immer gern gesehen.

    Zudem bedanke ich mich für deine Rezi ^^ das Buch scheint etwas zu sein über das man am Ende ne menge nach zu denken hat :> Vielen Dank dafür.

    LG
    Romi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen ;)

      danke schön! Bin auch bei dir Leserin geworden! Und ich muss mich bei dir bedanken, dass du die Rezension gelesen und kommentiert hast!

      LG

      Löschen