Mittwoch, 19. März 2014

Dein für immer von Becca Fitzpatrick

Verlag: page&turner
Preis: 16,99€
Seitenanzahl: 448
Kaufen? Hier! 

Inhalt: 
Nora und Patch haben schon viele schwierige Situationen gemeistert, aber nun hat ihr Schicksal sie zu einem unüberwindlichen Hindernis geführt: Nora wurde dazu gezwungen, die Nephilim in einen Kampf gegen ihre Erzfeinde, die gefallenen Engel, zu führen. Doch obwohl Patch ebenfalls ein gefallener Engel ist, will Nora ihre Liebe zu ihm nicht aufgeben. Mit aller Macht versucht sie, die Nephilim zu beruhigen und den ultimativen Kampf der beiden verfeindeten Lager zu verhindern. Aber die Aufgabe ist schier unlösbar, zumal ihre Feinde sich sogar in ihren eigenen Reihen befinden. Nora droht alles zu verlieren. In einem letzten verzweifelten Versuch setzt sie alles auf eine Karte – und wird unaufhaltsam hineingezogen in einen uralten Kampf zwischen Gut und Böse, Leben und Tod

Der erste Satz:
Scott glaubte nicht an Geister.
Details und meine Meinung:
Endlich ist es da, das langersehnte letzte Buch von Nora und Patch. Da ich davon ausgehe, dass jeder, der an diesem Buch interessiert ist, zuerst die drei Vorgänger liest, werde ich an dieser Stelle gar nicht groß auf die Vorgeschichte eingehen. Nur eins: Lest es, Leute!
Die „Engel der Nacht“-Saga ist in den letzten drei Jahren zu meiner Lieblingsserie geworden, was einen Großteil an Patch liegt.
Auch in diesem vierten Teil folgt ein Ereignis dem anderen, die Handlung geht Schlag auf Schlag voran und während man als Leser denkt, man habe den Plot durchschaut, wendet sich das Blatt und plötzlich ist jemand ganz anderes der Übeltäter. Was bleibt: Nora. Sie ist immer noch die Gleiche, wie wir sie in Band Eins vor drei Jahren kennengelernt haben, und das obwohl sie sich durchaus weiterentwickelt hat. Außerdem ist sie jetzt ein Nephilim.
Patch lockert die Geschichte mit seinem sexy Auftreten und seinen typischen Sprüchen wie gewohnt auf, wobei ich mir mehr von seinem Humor gewünscht hätte. Die Stellen, die ich mir diesmal wieder markiert habe, sind in diesem Buch rar. Ich muss zugeben, es gab einen Teil im Buch, als ich Patch wirklich nicht vertrauen konnte. Ich hatte einfach das Gefühl, dass irgendetwas gewaltig falsch läuft und dann bestätigt Dante das auch noch! Ich war geschockt! Und dann war die Aufregung doch umsonst und Patch hat Nora und mir wieder einmal gezeigt, dass er es ernst meint.
Sein Mund, heiß und draufgängerisch, traf auf meinen. Alles Spielerische war von ihm abgefallen, und er küsste mich mit dem ihm eigenen schwarzen Feuer, tief und besitzergreifend. Er verschlang meinen Körper, meine Seele und legte jede Vorstellung, die ich zuvor gehabt haben mochte, wie es ist, geküsst zu werden, in Schutt und Asche .-389
Das Buch begann spannend, hatte im Mittelteil einen kleinen Hänger und nahm zum Ende hin wieder rasant Fahrt auf, wo es in Spannung gipfelt. Was folgt ist ein würdiges Ende, das keinen Zweifel daran lässt, dass Nora und Patch nicht füreinander geschaffen sind.
Viel mehr Worte möchte ich über das Buch gar nicht verlieren. Es hat mich mitgerissen, stellt seine Vorgänger aber nicht in den Schatten. Für mich hat die Geschichte ein wenig abgebaut, sie gehört dennoch zu meinen absoluten Lieblingen und Must-Reads. Alle vier zusammen sehen jetzt hinreißend in meinem Regal aus und ich bin mir sicher, dass ich sie noch mehr als einmal verschlingen werde.
Eins noch: Ein schöneres Ende für Nora und Patch hätte ich mir nicht wünschen können. Es ist perfekt!

Fazit:
4,9 Punkte. Wunderbar romantisch. Unglaublich spannend. Ein klein wenig mehr Patch hätte mich gefreut.


Kommentare: